Thom-Kha-Gai im Dutch Oven

Pute auf dem Grill – geht in den Augen einiger Puristen gar nicht. Doch es geht, wie dieses Gericht zeigt.

(4 Personen)600 g Putenbrustfilets
1 Dose Kokosmilch
100 ml Wasser
1 große Karotte
1 kleine Zucchini
2-3 Shitake-Pilze
50g Sprossen
1 Bund Frühlingszwiebeln
3 Stangen Zitronengras
1 Stück Ingwer
1 frische Ananas
1 EL Rote Curry-Paste
2 EL Erdnussbutter
2 TL Sambal Oelek
2-3 Kaffirlimettenblätter
Sojasauce
1 EL Korianderblätter

Putenbrustfilets waschen, in Würfel schneiden und in etwas Sojasauce marinieren. Für das Wokgemüse Frühlingszwiebeln in Ringe sowie Ananas, Karotte, Zucchini und Pilze in Würfel schneiden.

Zitronengras in Ringe schneiden, Ingwer fein würfeln. Zusammen mit der Kokosmilch, dem Wasser, den Kaffirlimettenblätter und der Currypaste im Wok oder Dutch Oven aufkochen. Danach Putenbrustwürfel hinzugeben und 5 Minuten köcheln lassen.

Das Wokgemüse in den Wok oder Dutch Oven hineingeben und weitere 5 Minuten kochen. Erdnussbutter unterrühren und mit Sambal Oelek und Sojasauce abschmecken.

Vor dem Servieren mit dem frischen, gehackten Koriander bestreuen.

Dazu passt Reis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.