Gegrillter Seeteufel vom Salzstein mit Fenchelgratin

(4 Personen)
2 Seeteufelfilets
Fischrub mit Kräutern
Olivenöl

Fenchelgratin:
2-3 Fenchelknollen
1 Knoblauchzehe
2 Tomaten
1 Kugel Mozzarella
Abrieb einer ½ Bio-Zitrone
2 EL Semmelbrösel
2 EL frisch geriebener Parmesan
50 g Butter
Salz, Pfeffer

Seeteufelfilets waschen, mit etwas Olivenöl einreiben und dem Fischrub würzen.

Fenchelknollen längs vierteln. Fenchelgrün fein hacken. Fenchelknollen in kochendem Salzwasser in ca. 5 – 7 Minuten bissfest garen, abgießen und abtropfen lassen.

Tomaten und Mozzarella fein würfeln und mit der durchgedrückten Knoblauchzehe vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fenchelknollen in eine gefettete Auflaufform geben und die Tomaten-Mozzarella-Mischung darüber streuen.

Die Butter mit Semmelbröseln, Parmesan, Fenchelgrün und dem Abrieb der Zitronenschale verkneten und in Flöckchen auf das Gratin verteilen.

Grill mit dem Salzstein auf ca. 220° vorheizen. Seeteufelfilets mit der Außenseite auf den heißen Salzstein legen und ca. 13-15 Minuten grillen, bis sie innen nicht mehr glasig sind. Das Fenchelgratin gleichzeitig über indirekter Hitze (oder im vorgeheizten Backofen bei 180° Umluft) ca. 15 Minuten überbacken.

Dazu passt Baguette.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.